Vergangenen Dienstag fand im Trafo Baden der erste Swiss MOOC Factory Event statt. Rund 150 Teilnehmende folgten der Einladung von CREALOGIX Digital Learning, sich dabei über die Zukunft von Massive Open Online Course (MOOC) in der Schweiz auszutauschen. Dank diesen neuen Lernformaten können Unternehmen oder Hochschulen Weiterbildungsinhalte ihren Zielgruppen zur Verfügung stellen. Das erfolgreiche Beispiel der Kurse des Massachusetts Institute of Technology (MIT) zeigte, welches Potenzial solche Lösungen für alle Branchen hat.

Onlinekurse der Zukunft

Auch heute noch hat nicht jeder die Mittel, eine Aus- und Weiterbildung zu absolvieren. Deswegen feiern Massive Open Online Courses (MOOCs) vor allem in den USA grosse Erfolge. Führende Bildungsinstitutionen wie das MIT stellen über die webbasierten Lernformate Kursinhalte kostenlos für die breite Öffentlichkeit zur Verfügung. Wie das klassische Konzept hierzulande spezifisch für Hochschulen und in Unternehmen umgesetzt werden könnte, war Thema des ersten Swiss MOOC Factory: Über 150 Fachexperten aus dem akademischen und wirtschaftlichen Umfeld haben am interaktiven Anlass über die Zukunft online zugänglicher Aus- und Weiterbildung gesprochen. «Wir freuen uns sehr über die grosse Resonanz unseres Anlasses. Sie zeigt, dass das Bedürfnis nach digitalen Lernlösungen und MOOC-basierten Formaten auch in der Schweiz gross ist», sagt Daniel Stoller-Schai, Leiter Sales & Account Management von CREALOGIX Digital Learning.

Impressionen

[table id=3 /]