AGILE LEARNING – Learning Concept for disruptive times

CREALOGIX Digital Learning an der LEARNING INNOVATION Conference 2018

Wir waren am 18. April 2018 an der LEARNING INNOVATION Conference 2018 in der Messe Zürich. Zum Thema «AGILE LEARNING» präsentierten wir im SolutionSpace die Vision der «NextGen Professional Education». In disruptiven Zeiten gilt es, auch die Ausbildungskonzepte anzupassen. Es braucht flexible, modulare und attraktive Lernlösungen, um die Ausbildungsbedürfnisse von Firmen, Organisationen und Ausbildungsinstituten abdecken zu können.

Urs Widmer und Nastassia Fercher präsentierten das modulare Konzept des Swiss Learning Hubs sowie das dazugehörende Geschäftsmodell, das davon ausgeht, dass Bildungsanbieter und Bildungsnachfrager in Zukunft näher zusammenrücken und aktuelle und akute Bildungsbedürfnisse schneller und passgenauer abdecken und befriedigen können. Dies bedingt den Einsatz neuester Technologien, die didaktisch geschickt und sinnvoll eingesetzt werden. Als Beispiele sind zu nennen:

Conf_Logo
  • ein Learning Record Store, der alle Lerndaten speichert (und dies in einem GDPR-korrekten Verfahren),
  • ein Content Delivery Network, das beliebige Video-Learning-Formate für alle Zielgeräte und Bandbreiten verfügbar macht,
  • ein Kompetenzenmodul, das sicherstellt, dass Berufsprofile, Kompetenzen und Bildungsangebote zueinander in Beziehung gesetzt werden und Mitarbeitenden, Auszubildenden oder Kunden proaktiv Vorschläge für Bildungsmassnahmen erhalten,
  • eine Artificial-Intelligence-basierte Suche, die alle Lernartefakte (auch Audio und Video) transkribiert, indexiert und verfügbar macht. Auf diese Weise wird nicht nur formelles, sondern auch informelles Lernen am Arbeitsplatz unterstützt.

In drei Runden World-Café konnten diese Ideen und Konzepte interessierten Fachpersonen und potentiellen Kunden nähergebracht und mit ihnen diskutiert werden. Eine vertiefte Darstellung wird an unserem Education Forum 2018 stattfinden, das am 25. September 2018 in den Trafohallen Baden stattfinden wird.

Bilder: Julius Hatt