Wo eignen sich responsive Lernmedien?

Wie, wann und wo lernen Sie in Ihrem Alltag? Es gibt zwei Tatsachen, derer wir uns alle sicher sein können:

Erstens, wir lernen täglich dazu. Es spielt keine vordergründige Rolle was und auf welchem Gebiet wir dazulernen. Fakt ist jedoch, wir lernen täglich dazu. Zweitens, wir leben in einer Zeit in der unser Smartphone unser ständiger Begleiter ist. Es ist immer griffbereit und mit dabei. Damit haben wir ideale Voraussetzungen, um responsive Lernmedien zu nutzen und davon zu profitieren.

Was sind responsive Lernmedien?

Responsive Kurse werden online an einem Computer, auf einem Tablet oder auf dem Smartphone durch ihre Mitarbeitenden absolviert. Sie können sich responsive Lernmedien als virtuelle Unterrichtslektion vorstellen. Im Vergleich zu klassischen Web based trainings ist bei responsiven Lernmedien die Adaptierbarkeit und die Nutzbarkeit auf jedem Gerät gegeben – unabhängig davon ob es nun ein Laptop, Tablet oder Smartphone ist. Das Design, das Layout und die unterschiedlichen Funktionen passen sich an unterschiedliche Geräte und Bildschirmgrössen an. Jedes Gerät wird so zum Lernbegleiter im Sinne von „Learning anywhere on any screen“. Das macht die Handhabung Ihrer Kurse deutlich einfacher und effektiver.

Wie funktionieren responsive Lernmedien?

Mitarbeitende können damit in ihrem eigenen Lernumfeld lernen, da Kurse und Lerninhalte auf dem Smartphone absolviert werden können. Dabei spielt es keine Rolle, welches Gerät eingesetzt wird. Es sind keine Computerräume oder Tablet-Arsenale mehr nötig, um Kurse zu absolvieren. Auf diese Weise ist das Unterrichtsmaterial immer mit dabei und kann jederzeit abgerufen werden. Welchen Inhalt Ihre Kurse behandeln, bestimmen selbstverständlich Sie. Sie können jederzeit sehen, welche Fortschritte Ihre Mitarbeitenden erzielt haben und wie weit der Lernprozess fortgeschritten ist.

Was ist wichtig an responsiven Lernmedien?

Responsive Lernmedien sind unglaublich ergiebig. Wichtig ist jedoch nicht nur, dass Ihr Kurs reibungslos auf unterschiedlichen Geräten abspielbar ist, sondern auch wie und in welchem Umfang der Lerninhalt vermittelt wird. Denn nur, wenn Ihre Lerninhalte didaktisch sinnvoll aufgearbeitet werden, profitieren Ihre Mitarbeitenden von den Schulungen und können sich noch lange nach Absolvieren des Kurses an das Gelernte erinnern.

Von Xenia Bojarski, Team Inhaltsproduktion Digital Learning